AKB48 22nd Single Senbatsu Sousenkyou

Am 9. Juni 2011 fand das alljährliche gigantische Event zur Wahl der 21 beliebtesten Mädchen der Gruppen AKBSKENMB und HKT statt. Das Event wird zum 3. Mal abgehalten und bestimmt, welche Member Teil der 22. Single werden und vor allem wer den Rang der “Center” bekommt

Jedes Jahr wählen Fans neue Mitglieder. Das Mädchen – oder die junge Frau – mit den meisten Stimmen wird Leadsängerin. Sie steht künftig bei Konzerten in der Mitte der Band, führt die Tanz-Performances an und ist am meisten im Fokus der Öffentlichkeit.

Die Abstimmung ist ein Riesen-Event in Japan – und eine extrem clevere Verkaufsstrategie: Das Wahlrecht wird mit dem Kauf der aktuellen Single der Band erworben. Auf jeder CD steht eine Nummer, die dann Online eingegeben wird und zur Stimmabgabe berechtigt. Einige Hardcore-Fans kaufen Hunderte CDs, um ihre Favoritin ganz weit nach vorne bringen zu können. Die diesjährige Platte, die 1600 Yen (rund 16 Euro) kostet, wurde am ersten Tag mehr als eine Million Mal verkauft. Die Platten der Band stürmen regelmäßig die nationalen Charts.

“Am Rande” – eine kleine Bemerkung von mir”
In Japan ist es fast schon Kult: trainiertes Heulen im Kampf gegen Stress und Depressionen. Gut bezahlte Seminare füllen sich mit schluchzenden Erwachsenen, von der Hausfrau bis zum Manager. Was tut man nicht alles für die Gesundheit!  Galt bis vor kurzem, Lachen sei die beste Medizin, scheint es nun eine Kehrtwende zu geben, zumindest im Land des Lächelns.

 

 

Mika’s graduation from AKB48

Today, I reported about handshake meeting.

Handshake meeting of AKB48 was held at Makuhari Messe in Chiba Prefecture on July 7.
It is the last handshake meeting for Tomomi Itano, Mariko Shinoda and Sayaka Akimoto, and the last job as AKB48 for Natsumi Matsubara, Tomomi Nakatsuka and Mika Komori.

Mika Komori is my favorite.
IMG_2400At the end of handshake at 10 PM, Komori came out in front of the fans who was waiting for it and greeted them.
She said she is studying English with the goal of studying abroad, and will work hard to be able to good report to all her fans when she would come back from studying abroad.

Previously, she had said studying abroad is her dream, but this time, she said studying abroad is one of her goals. I think this change is the result she has been examined about studying abroad in more detail.

It is lonely for me that she leave from AKB48.
Yasushi Akimoto have said that AKB48 is not the final goal, but a step for the goal.
Her dream of future is to be a fashion model.
Maybe, her graduation from AKB48 is one step to realize her dream.

IMG_2404She had finished the greeting with crying a little, because she is crybaby.
At last, her fans who had gathered there sang to “君のことが好きだから(because I love you).”

From now on, she can not use the sign as AKB48, it is necessary to continue to compete on only the talent of her own.
I think from now on, she will be encountered many difficulties, but I want her to work hard and not give up.

#”君のことが好きだから(because I love you)” is coupling song with “River”-14th major single of AKB48.

走れ! ペンギン(Run! Penguin) by Team 4

15fb2ea6Nice to meet you friend!
I am Shohei, Miskatonic University trainee. I’m going to introduce with respect to AKB48 from Japan.

AKB 48 is different from the other Japanese idles. Yasushi Akimoto, the producer of AKB 48 decide things on the basis of the opinion of the fan.
Every year, the top 100 songs chosen by fan voting from the all songs including the songs for the theater performances are announced at the concert called “Request Hour Set List Best”.

“走れ! ペンギン(Run! Penguin)” was scheduled to be announced as a single CD title song of the rock-paper-scissors tournament of 2011.
However, Shinoda Mariko, elder member won the rock-paper-scissors tournament. “走れ! ペンギン(Run! Penguin)” did not fit her image, so it was replaced with “上からマリコ(Mariko From the Top).” “走れ! ペンギン(Run! Penguin)” was included as a coupling song of “上からマリコ(Mariko From the Top)”, and it was sang by Team 4.

Since there is no elevated frame to an existing team, Team 4 was made in order to solve the situation that trainee does not become a regular member forever. therefore, Team 4 was the team of younger members.
However, Team 4 had less severity than Team A, K or B, so their popularity did not rise. After all, Team 4 broke up in a team reorganization of fall 2012.

Fans of Team 4 want to let them(a member of the original Team 4) sing “走れ! ペンギン(Run! Penguin)” at “Request Hour Set List Best 2013″.  and they called for a vote.”走れ! ペンギン(Run! Penguin)” was elected 1st prize. the members of the original Team 4 performed “走れ! ペンギン(Run! Penguin)” after a long time.

At now, members of the original Team 4 are working hard as a key member of AKB48.

Movie of “走れ! ペンギン(Run! Penguin)” at “Request Hour Set List Best 2013″

Crosby, Stills & Nash

Crosby, Stills & Nash erschaffen Folk-Kathedrale

Stephen Stills (l.) dreht auf. Bild: Proßwitz

Stephen Stills (l.) dreht auf. Bild: Proßwitz

img_7562

Steven Stills, Graham Nash und David Crosby (von links) genießen ihre Zeit in Mannheim

Crosby, Stills & Nash (CSN) – vom Namen her ist es eines der größten Konzerte des Jahres in Mannheim. Mit nur 3500 Zuschauern aber auch eines der am schlechtesten besuchten in der Geschichte der SAP Arena. ZZ Top und Roger Cicero haben diese Marke unterboten, die Blues-Legende B.B. King konnte sie auf seiner Abschiedstournee nur leicht überbieten. Ähnlich schwer erklärbar ist die mäßige Resonanz auf diesen exklusiven Auftritt der Folk-Ikonen aus den Bands The Byrds, Buffalo Springfield und The Hollies, deren Stimmen sich einst auf dem Sofa von The-Mamas & The-Papas-Sängerin Cass Elliot ineinander verliebt haben sollen.

Impressionen vom CSN-Konzert am 23. Juni 2013 in der Mannheimer SAP Arena, bei dem der erdige Stephen Stills (l.) und das harmoniestarke Duo Graham Nash/David Crosby (r.) ihre jeweiligen Stärken voll ausspielten. Bild: Proßwitz

Impressionen vom CSN-Konzert am 23. Juni 2013 in der Mannheimer SAP Arena, bei dem der erdige Stephen Stills (l.) und das harmoniestarke Duo Graham Nash/David Crosby (r.) ihre jeweiligen Stärken voll ausspielten. Bild: Proßwitz

Natürlich hat ein Teil ihrer eindrucksvollen Hitparade in über 40 Jahren etwas Patina angesetzt (“Our House”, “Guinnevere”). Aber die stilprägende CSN-Mischung aus Folk-Rock und versiertem Harmoniegesang hat gerade jetzt zahlreiche Schüler gefunden, die sich in Hitparaden und Bestenlisten tummeln – von Bon Iver und den Fleet Foxes bis zu Mumford & Sons und Of Monsters And Men. Und die jüngsten Tourneen der erklärten Vorbilder dieser Erfolgsgruppen verdienten sich gute Kritiken. David Crosby hat jedenfalls nicht übertrieben, als er im Vorab-Interview ankündigte, die Zuschauer in Mannheim mit der besten Band der CSN-Geschichte im Rücken von den Stühlen holen zu wollen. Nach zweieinhalb Stunden stehen im fast voll besetzten Innenraum tatsächlich alle. Da der Oberrang neuerdings komplett abgedeckt werden kann, wirkt die Arena auch keineswegs leer.

CROSBY, STILLS & NASH – DAS PROGRAMM IN MANNHEIM

Erster Teil: 1. “Carry On” (1970, Crosby, Stills, Nash & Young (CSNY)), 2. “Marrakesh Express” (1969), 3. ”Long Time Gone” (1969), 4. “Just A Song Before I Go” (1977), 5. “Southern Cross” (1982), 6. “Lay Me Down” (2004, Crosby & Nash), 7. “Our House” (1970, CSNY), 8. “Time I Have” (2013), 9. “Exit Zero” (2013), 10. “Bluebird” (1967, Buffalo Springfield), 11. ”Déjà Vu” (1970, CSNY), 12. “Teach Your Children” (1970, CSNY).

Zweiter Teil: 13. “Helplessly Hoping” (1969), 14. “In Your Name” (2009, Graham Nash), 15. “Treetop Flyer” (1991, Stephen Stills), 16. “Guinnevere” (1969), 17. “Triad” (1968, komponiert für The Byrds, aber erstmals aufgenommen von Jefferson Airplane), 18. “Burning For The Buddha” (2013), 19. “Cathedral” (1977), 20. ”Love The One You’re With” (1970, Stills), 21. “Almost Cut My Hair” (1970, CSNY), 22. “Wooden Ships” (1969).

Zugabe: 24. “Suite: Judy Blue Eyes” (1969). jpk

Heroen der Hippie-Ära

Beschwören den Geist der wilden 1960er Jahre (v.l.): David Crosby, Stephen Stills, Graham Nash. Gut in Form wie lange nicht: trotz neuer Leber (David Crosby, l.) und weitgehendem Gehörverlust (Stephen Stills). Nur Graham Nash (r.) erfreut sich mit seinen 71 Jahren bester Gesundheit. Bild: HF

Beschwören den Geist der wilden 1960er Jahre (v.l.): David Crosby, Stephen Stills, Graham Nash.
Gut in Form wie lange nicht: trotz neuer Leber (David Crosby, l.) und weitgehendem Gehörverlust (Stephen Stills). Nur Graham Nash (r.) erfreut sich mit seinen 71 Jahren bester Gesundheit. Bild: HF

Sie waren die erste Supergroup des Rock – und verbreiten diesen Status bis heute. Als David Crosby (zuvor bei den Byrds), Stephen Stills (von Buffalo Springfield) und Graham Nash (The Hollies) sich Ende 1968 zu Crosby, Stills & Nash zusammentaten, sprudelten Kreativströme ineinander. Crosbys Harmoniegespür und seine Polit-Texte, Stills’ explosives Gitarrenspiel und sein Faible für ausgefeilte Produktionen sowie Graham Nashs sanfte Stimme und sein Sinn für eingängige Melodien – all das führte zu Hits wie “Suite: Judy Blue Eyes”, “Marrakesh Express” oder “Guinnevere”.

Dieses Allstar-Trio – das Neil Young immer mal wieder zum Quartett erweiterte – ist heute ein Sinnbild für zeitlos gute Rockmusik, die noch immer den Geist der Woodstock-Ära verströmt: die Aura von Friedenssehnsucht, Aussteigertum, Unangepasstheit und der Utopie einer gerechteren Welt.

Stimmstarkes Trio: Stills, Nash & Crosby (v.l.). Bild: Proßwitz

Stimmstarkes Trio: Stills, Nash & Crosby (v.l.). Bild: Proßwitz

Am 23. Juni werden Crosby, Stills & Nash alte Songklassiker, aber auch aktuelle Lieder in der SAP Arena präsentieren. Nach Drogenexzessen und Kreativblockaden haben die drei Hippie-Ikonen, die mit einer exzellenten Begleitband anrücken, seit einiger Zeit zu ihren bekannten Live-Qualitäten und neuer Lockerheit zurückgefunden. Man darf sich auf ein Konzert der Superlative freuen. gespi

 © Mannheimer Morgen, Donnerstag, 20.06.2013

 

Jahrzehntelang prägten persönliche Querelen das Verhältnis der Bandmitglieder, zurzeit verstehen sich die Drei offensichtlich gut. Bild: Proßwitz

Jahrzehntelang prägten persönliche Querelen das Verhältnis der Bandmitglieder, zurzeit verstehen sich die Drei offensichtlich gut. Bild: Proßwitz

 

 

Japanische Girlgroup AKB48

Neues Gesicht für die Retortenband

Während Deutschland auf Modelsuche war, hat sich Japan um Verstärkung für die weltweit größte Girlgroup gekümmert. In Tokio wurde die neue Leadsängerin von AKB48 gekürt. Die 23-jährige Yuko Oshima darf künftig in der Mitte der Band trällern.

Tokio – Jubel, Tränen, Schreie – TV-Shows, in denen aus einem Pulk von Kandidatinnen eine Favoritin gekürt wird und Mädchen oder junge Frauen damit plötzlich aus der Anonymität ins Rampenlicht geschleudert werden, scheinen auf der ganzen Welt dieselben Reaktionen auszulösen. In Deutschland wird gejubelt und geheult, weil gerade ein neues Model-Sternchen am Catwalk-Himmel aufgegangen ist, in Japan wird gekreischt, weil die nationale Retortenpopband AKB48 ein neues Gesicht hat.

In einer landesweiten Wahl wurde die 23-jährige Yuko Oshima zur Band-Leaderin und damit zum repräsentativen Gesicht der Girlgroup gewählt. Seit Wochen hatte die Wahl die japanischen Medien dominiert, nun fiel in einer dreistündigen Fernsehshow, die live aus der Budokan-Arena in Tokio übertragen wurde, die Entscheidung.

Für all jene, denen das Phänomen noch nicht geläufig ist, zunächst ein paar essentielle Infos: AKB48 wurde 2005 gegründet und ist benannt nach dem Stadtteil Akihabara, in dem die Gruppe ein eigenes Theater hat, sowie der ursprünglich geplanten Zahl von 48 Mitgliedern. Inzwischen sind es jedoch rund 60 Sängerinnen und weitere 33 Nachwuchsstars, die in verschiedene Teams aufgeteilt sind und damit zeitgleich an verschiedenen Orten auftreten können.

Dabei hilft, dass sich die Sängerinnen, alle im Teenageralter oder Anfang 20, sehr ähnlich sehen. Einige haben Pony, andere keinen, oft haben sie Grübchen, aber immer sind sie hübsch, zierlich und schlank. In ihren Shows springen sie in knappen Röcken oder engen Höschen über die Bühne und singen Gute-Laune-Pop. Die Gruppe wird vom “Guinness Buch der Rekorde” als größte Mädchen-Popband der Welt geführt.

Jedes Jahr wählen Fans neue Mitglieder. Das Mädchen – oder die junge Frau – mit den meisten Stimmen wird Leadsängerin. Sie steht künftig bei Konzerten in der Mitte der Band, führt die Tanz-Performances an und ist am meisten im Fokus der Öffentlichkeit.

Die Abstimmung ist ein Riesen-Event in Japan – und eine extrem clevere Verkaufsstrategie: Das Wahlrecht wird mit dem Kauf der aktuellen Single der Band erworben. Auf jeder CD steht eine Nummer, die dann Online eingegeben wird und zur Stimmabgabe berechtigt. Einige Hardcore-Fans kaufen Hunderte CDs, um ihre Favoritin ganz weit nach vorne bringen zu können. Die diesjährige Platte, die 1600 Yen (rund 16 Euro) kostet, wurde am ersten Tag mehr als eine Million Mal verkauft. Die Platten der Band stürmen regelmäßig die nationalen Charts.

siu/Reuters